Halbfinale im DFB-Pokal: Gladbach gegen Frankfurt

Von | 3. März 2017

Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt stehen sich im Halbfinale des DFB-Pokals gegenüber. Die Gladbacher setzten sich im Viertelfinale mit 2:1 verdient gegen den HSV durch. Eintracht Frankfurt gewann gegen Bielefeld ein wenig glücklich mit 1:0.

In der Bundesliga trennten sich beide Teams in dieser Saison mit 0:0 – das nächste Aufeinandertreffen findet am 1. April statt, gut drei Wochen vor dem bevorstehenden Duell im DFB-Pokal. Für Frankfurt könnte ein Sieg im Halbfinale die erste Teilnahme im Finale in Berlin seit 2006 bedeuten. Der letzte Gewinn des DFB-Pokals wurde 1988 verzeichnet. Gladbach stand 1995 zum letzten Mal im Finale des Pokals und konnte ihn seinerzeit auch gewinnen – für beide Mannschaften war der Pokalsieg der letzte Titelgewinn.

Nun ist man unter den letzten vier Teams im Pokal-Wettbewerb und eine Mannschaft hat die Aussicht auf den Titelgewinn. Für Frankfurt führte der Weg ins Halbfinale über den 1. FC Magdeburg, den FC Ingolstadt, Hannover 96 und Arminia Bielefeld. Sowohl gegen Magdeburg als auch gegen Ingolstadt setzte sich die Eintracht dabei erst im Elfmeterschießen durch.

Gladbach bekam es im bisherigen Wettbewerb mit dem SV Drochtersen / Assel zu tun und in den Folgerunden mit dem VfB Stuttgart, Greuther Fürth und zuletzt mit dem Hamburger SV. Dessen Anschlusstreffer zum 2:1-Spielendstand in der Nachspielzeit war das erste Gegentor, das die Fohlenelf im laufenden Wettbewerb kassierte.

Im zweiten Halbfinale stehen sich Titelverteidiger Bayern München und der Sieger aus der Partie Sportfreunde Lotte gegen Borussia Dortmund gegenüber.

Das Halbfinale wird am 25./26. April ausgetragen, das Finale in Berlin am 27. Mai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.