Wie Leroy Sané mit seinem Tor gegen Monaco zum 5:3 eine 34.200-Euro-Wette ruinierte

Von | 23. Februar 2017

Die Fans von Manchester City hatten am Dienstag allen Grund zur Freunde gewann ihr Team doch nach zweimaligem Rückstand gegen Monaco in einer epischen Aufholjagd am Ende noch mit 5:3. Doch eine Person dürfte am Ende des Spiels mindestens genauso getrauert haben, wie die Fans und Spieler des AS Monaco.

Hierbei handelt es sich um einen Fußball- und Sportwettenfan, der eine zugegebenermaßen etwas unrealistische Wette auf die beiden Dienstagsspiele abgegeben hatte und die er nur wegen des Tores von Leroy Sané in der 81. Minute zum 5:3 für Manchester City gegen AS Monaco verlor. Medienberichten zufolge handelt es sich um einen Wettfreund aus Deutschland, der ganze zwei Euro darauf gewettet hatte, dass Atlético de Madrid in Leverkusen mit 2:4 und Manchester City 4:3 gegen AS Monaco gewinnt. Alles lief gut, bis der deutsche Nationalspieler das fünfte Tor für das Team von Josep Guardiola machte und somit die gesamte Wette zunichte machte…

Das 18.000-fache des Einsatzes

Wäre das Spiel 4:3 ausgegangen, wäre der Sportwetter bei einer unglaublichen Quote von 18.000 um 34.200 Euro reicher geworden. Dass ließ selbst Sané nicht kalt. Der deutsche Nationalspieler zeigte Mitleid mit dem Pechvogel und entschuldigte sich sogar auf Twitter, nachdem er in den Medien von der Story gehört hatte. „Ich habe davon in den Zeitungen gelesen  … es tut mir leid um den armen Mann“, so der Flügelspieler.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.