Europa League: Dortmund zu Gast in Liverpool

Von | 14. April 2016

Das Hinspiel im Viertelfinale der Europa League zwischen Borussia Dortmund und dem FC Liverpool stand ganz unter dem Vorzeichen der Rückkehr von Jürgen Klopp an seine alte Wirkungsstätte. Das Spiel endete 1:1 und es wurde deutlich, dass der BvB schon eine erstklassige Leistung abrufen muss, will er sich für das Halbfinale in der Europa League qualifizieren.

Wie wichtig den Dortmundern das Weiterkommen in der Europa League ist, zeigte sich am vergangenen Spieltag in der Bundesliga: Da spielte man im Revierderby gegen den Erzrivalen Schalke 04. Der BvB ließ trotz des hohen emotionalen Stellenwerts dieser Partie namhafte Akteure auf der Bank, um sich für das Rückspiel in Liverpool zu schonen.

Sowohl Dortmunder als auch Liverpooler Verantwortliche äußerten zuletzt, dass man froh sei, dass man sich im Rückspiel nun auf Fußball konzentrieren könne und nicht weiter die Rückkehr von Jürgen Klopp an erster Stelle des öffentlichen Interesses steht. Seitens des BvB heißt das, dass man in Bestbesetzung auflaufen wird. Beim FC Liverpool ist Jordan Henderson nicht dabei – der Kapitän der Reds fällt mit einer Knieverletzung aus.

Für den BvB wäre es das erste Mal seit 2013, dass man wieder das Halbfinale eines Wettbewerbs erreichen würde. Dazu müssen die Dortmunder allerdings gewinnen – oder Unentschieden mit zwei oder mehr selbst geschossenen Toren spielen. Beim FC Liverpool in der Anfield Road konnte allerdings noch nie eine deutsche Mannschaft gewinnen – die beeindruckendes Kulisse könnte tatsächlich einen entscheidenden Faktor im Duell zwischen dem FC Liverpool und Borussia Dortmund darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.