Guardiola bekennt sich zu Bayern

Von | 11. Mai 2015

Guardiola hat sich offiziell zu FC Bayern München bekannt. In der letzten Zeit sind immer wieder Gerüchte aufgekommen, dass Guradiola nach der Pleite gegen FC Barcelona den Verein wechselt. Jedoch hat er auf der Pressekonferenz bekannt gegeben, dass er noch ein Jahr einen Vertrag bei Bayern hat und solange bleiben wird.

Keine Niederlage für Guardiola

Nach Ansicht von dem Trainer der Bayern ist es keine große Niederlage, gegen Barcelona verloren zu haben. Schließlich ist es für ihn keine Schwierigkeit zu akzeptieren, dass Barca in den letzten 15 bis 20 Jahren der stärkste Verein der Geschichte gewesen ist. Beim kommenden Spiel wird er jedoch alles geben: „Es ist eine große Herausforderung. Wir liegen 0:3 zurück gegen die beste Mannschaft der letzten 15 bis 20 Jahre in Europa. Aber natürlich haben wir die Qualität, um das zu probieren. Wir haben viel gekämpft, um hier zu sein und wir werden das versuchen. Wir geben nicht auf.“ Er wird auch das nächste Jahr weiterhin für die Bayern tätig sein und wird sich auch nicht unterkriegen. Natürlich gab es die Gerüchte, dass er zu Manchester City wechselt oder gar von einem Scheich als Trainer angestellt werden würde. Jedoch entspricht das nicht der Wahrheit, wie er nun offiziell bekannt geben konnte.

Offensive soll stärker werden

Guardiola möchte gerne erreichen, dass seine Verteidigung stärker wird. „Als Erstes müssen wir gut verteidigen“, so Guardiola. „Wir müssen geduldig sein, nicht versuchen, alles in den ersten 20 Minuten zu machen. Sie haben sehr gute Konterspieler. Ich werde versuchen, es über Kontrolle aufzuholen. Und dann werden wir sehen. Das Spiel wird dann für sich selber sprechen.“