Hertha BSC verliert gegen Bayern

Von | 26. April 2015

Der Hertha BSC hatte sich große Hoffnungen gemacht. Diese wurden jedoch direkt unter den Bayern begraben. Das Ergebnis von den unterschiedlichen Spielen in der Vergangenheit hatte die Bayern gelehrt, dass sie nicht schnell einzukriegen sind. Auch wenn Hertha BSC den Sieg bereits in Aussicht hatte, konnte Schweinsteiger dafür sorgen, dass die Bayern glücklich nach Hause gehen. Das 1:0 nach dem Spiel Bayern gegen Hertha ließ die Fans und die Spieler in Gedanken an die kommenden Spiele  abschweifen.

Niederlage nicht überraschend

Die Niederlage für Hertha Berlin war keine besondere Überraschung. Immerhin sind die Bayern nicht nur stark, sondern sie haben größere Ziele, die sich am kommenden Dienstag vielleicht erfüllen werden. Am Nachmittag schrieb der BSC online, dass sich die Bayern in wenigen Stunden die Klatsche abholen werden. Jedoch war genau das Gegenteil die Folge. Die Bayern spielten zwar relativ langweilig und ohne viel Action, dennoch hat es für das erlösende 1:0 ausgereicht. Bis zur 80. Minute hat sich nicht viel bei den Bayern ergeben und auch Berlin hatte kein Tor erreichen können. Dann schoss Schweinsteiger jedoch den Ball aus 13 Metern Entfernung nach oben rechts in den Winkel des Tores und konnte für das 1:0 sorgen. Die Bayern schienen jedoch bereits schon an das Spiel gegen Barca zu denken, was nicht mehr weit entfernt zu sein scheint.

Fans fühlen mit

Die große Verantwortung, die auf die Spieler zukommt, konnte man ebenso in der Arena spüren. Die Fans sowie der Trainer denken sicherlich an die weiteren Herausforderungen, die sich angemeldet haben. Hierzu der Trainer Pep: „Ich werde mir das Wolfsburg-Spiel nicht angucken. Denn die Meisterschaft ist auch mathematisch im Prinzip klar. Wir sind glücklich über unsere Fast-Meisterschaft. Ich werde mir aber Dortmund-Aufzeichnungen angucken.“ Das Pokal-Finale kommende Woche wird die Aufmerksamkeit der Spieler mehr und mehr für sich gewinnen. Alle sind gespannt, wie die Ergebnisse ausfallen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.