Schalke verliert gegen Real Madrid

Von | 19. Februar 2015

Die Niederlage ist komplett. Genug, dass Ronaldo und Marcelo sich besondere Tore gegen Schalke geleistet haben. Ein Jahr nach der Demütigung von 1:6 hat sich der FC Schalke 04 gegen Real Madrid noch immer nicht ausreichend aus der Affäre ziehen können. Allerdings sind noch immer Chancen vorhanden, um in das Achtelfinale der Champions League einziehen zu können. Es wird gehofft, dass Schalke sich noch das eine oder andere Tor gut macht, um seine Chance nicht zu versäumen.

Die Tore der Stars

Es war mal wieder Christiano Ronaldo in der 26. Minute, der mit einem besonderen Tor für viel Jubel gesorgt hat. Es war sein 73. Tor in der Königsklasse, welches er sicherstellen konnte. Marcelo kam in der 79. Minute zum Schuss und konnte mehr als 54.000 Menschen in der ausverkauften Arena begeistern. Real Madrid gewann somit das zehnte Champions-League Spiel in Serie. Der Rekord aus dem Jahr 2013, welcher von FC Bayern München geschaffen wurde, konnte somit übertrumpft werden. „Unsere Mannschaft hat gut gespielt und sich gut präsentiert. Wir haben heute gute Werbung gemacht für Schalke. Wir nehmen das so hin,“ sagte der Aufsichtsratschef von Schalke, Clemens Tönnies. Der 19-Jährige Torwart-Nachwuchs Timon Wellenreuther war jedoch nur bedingt zufrieden.

Das Aus für Schalke?

Es handelt sich um das dritte Achtelfinal-Aus für Schalke. Tönnies sagte, dass sie nicht mit vollen Hosen nach Madrid fahren würden. Im Rückspiel am 10. März wird Boateng leider nicht vorhanden sein, da er gelbgesperrt ist. Die erste Entwarnung gab es für Schalke nach der Diagnose für Huntelaar. Er hat zwar eine starke Prellung, jedoch keinen Bruch am Unterschenkel vorzuweisen, was sich noch positiv auf die Spiele beeinflussen wird.