Basel gegen Porto: 1:1

Von | 19. Februar 2015

Aktuell sind sehr gute Chancen vorhanden, dass FC Porto das Viertelfinale der Champions League erreicht. Die Portugiesen haben gegen den Schweizer Meister FC Basel ein 1:1 erreicht (0:1). Per Handelfmeter konnte dann in der 79. Minute der Ausgleich erreicht werden. Derlis Gonzalez hatte Basel bereits in der 11. Minute die Führung verschafft.

Die ersten Minuten

Die Gastgeber legten einen ordentlichen Start hin. Sie lagen nach einem ersten Angriff bereits bei einem 1:0. Gonzalez setzte sich gegen Fabian Frei und zwei Abwehrspieler durch und konnte den Ball vorbei an Fabiano vorbei ins Netz schießen. Allerdings war es eine starke Defensive der Schweizer, die sie hingelegt haben. Porto konnte in der ersten Zeit nichts anrichten und hatte immer wieder vesucht, erste Ansätze zu nutzen, um ein Tor zu ergattern. Casemiro traf nach einem Eckball das vermeintliche 1:1 in der 48. Minute. Der Schiedsrichter Mark Clattenburg hatte das Tor zuerst nicht anerkannt, da zwei Spieler vor dem Torhüter Thomas Vaclik im Abseits standen.

Der Ausgleich

Der Ausgleich konnte für Basel durch einen unglücklichen Strafstoß erhalten werden. Der Verteidiger Walter Samuel stoppte im Fallen eine Flanke, die er mit seiner Hand stoppen konnte. Der Brasilianer Danilo konnte aushelfen und den letztendlichen Spielstand sichern. Somit ist das Spielergebnis kein übermäßiger Erfolg, der erhalten wurde. Dennoch reicht es aus,  dass FC Porto das Viertelfinale der Champions League erreicht. Das würde für die Portugiesen ein großer Erfolg bedeuten, den sie sich in einer Hinsicht verdient haben.