Christiano Ronaldo sieht Rot – Real Madrid gewann trotzdem

Von | 26. Januar 2015

In Madrid geht es wieder los. Es wird Aktion erwartet, die besonders von Christiano Ronaldo erlebt wurde. Der FC Barcelona erreichte einen 6:0 Sieg. Der spanische Fußball-Recordweltmeister erreichte mit den Spielern Toni Kroos und Sami Khedira zu dem 2:1 (1:1) beim FC Cordoba. Somit ist die Tabellenführung eindeutig. Der Club liegt nun vor dem Rivalen FC Barcelona.

Rote Karte für Christiano Ronaldo

Ein Handelfmeter von Gareth Bale wurde zum Streitpunkt, für den die rote Karte kassiert wurde. Christiano Ronaldo musste unfreiwillig den Platz verlassen, da der Torjäger die Karte erhalten hat, nachdem der Gegenspieler Edimar von hinten in die Beine getreten hat. Der Portugiese hat später über Twitter geschrieben, dass es im besonders leid tut und sein Verhalten unbesonnen gewesen ist.

Dennoch ändert es nichts an der Situation, dass Real einen Punkt vor Barca liegt, welches beim FC Elche 6:0 gewonnen hat. Vor der Pause hatten Karim Benzema für den Champions-Leage-Sieger Real den Rückstand durch Nabil Ghilas ausgeglichen. Carlo Ancelotti äußerte, dass er sehr froh über die drei Punkte sei.

Spaniens Dritte

Atletico Madrid bleibt weiterhin die dritte Kraft, die in Spanien vorhanden ist. Durch das 3:1 gegen Rayo Vallecano konnte diese Position in Spanien eingenommen werden. Der Weltmeister Shkodran Mustafi hat mit dem FC Valencia im Duell den vierten Rang. Daniel Parajo und Javi Fuego traten für Estadio Mestalla an. Für Sevilla trat Carlos Bacca per Foulelfmeter zum 1:2 an. Ein weiterer Strafstoß zum möglichen Ausgleich wurde anschließend vergeben.