Strafe abgesessen: Lukas Podolski darf wieder mitspielen

Von | 29. Dezember 2014

Es waren harte Monate für Lukas Podolski. Fast ein halbes Jahr schmorte der gebürtige Pole auf der Auswechselbank von Arsenal London. Zurückzuführen ist diese Strafe auf seine chronische Unsicherheit vor dem Tor. Doch nun scheint es im Fall Podolski eine Wendung zu geben. Laut übereinstimmenden Medienberichten schenkt ihm Inter-Trainer Roberto Mancini neues vertrauen und lässt den Weltmeister wieder mitspielen.

„Ich bin sehr froh dass mir Mancini eine zweite Chance gibt“, gab Podolski gegenüber der Presse bekannt. Außerdem beschwerte er sich: „In London musste ich den anderen immer von zu Hause aus beim Kicken zusehen. Das war echt unfair!“ Dabei habe er doch immer vorbildlich die Bälle nach dem Training eingesammelt. Zu diesem Zeitpunkt kullerten ihm dicke Tränen über die kindlichen Wangen. Im weiteren Verlauf nahm er eine fötale Stellung ein.

In Italien möchte der „Weltmeister“ ein neues Kapitel aufschlagen. Getreu dem Motto: Ob Mailand oder Madrid – Hauptsache Italien!